CD-Reviews K-M

KINGS OF MERCIA – Kings Of Mercia (2022)

(7.981) Vonni (7,5/10) Classic Rock


Label: Metal Blade Records
VÖ: 23.09.2022
Stil: Classic Rock

Facebook | Webseite | Metal Archives | Kaufen | Spotify | Instagram





Wenn sich Musiker zu einem neuen Projekt entscheiden, bin ich persönlich immer sehr interessiert und gespannt, in welche Sphären man sich final begibt. Kings Of Mercia ist solch ein Projekt, welches mit Jim Matheos und Joey Vera (u.a. Fates Warning), Steve Overland (u.a. FM, Groundbreaker) und Simon Phillips (u.a. Toto, MSG), also mit recht erfolgreichen Musikern aufwarten kann.

Wer sich allerdings jetzt schon auf ein technisch versiertes Frickel-Prog-Album innerlich   vorbereitet hat, dem sei gesagt, der gute Jim Matheos als Vorreiter dieses Projekts zaubert in diesen stürmischen Zeiten eher sanfte Melodien hervor, die sich allesamt im Bereich Classic Rock ansiedeln.

Gerade im Zusammenspiel mit Steve Overland und seiner charismatischen Stimme hat man die perfekte Balance gefunden, Songs wie „Nowhere Man“ oder den Opener „Wrecking  Ball“ mit dem nötigen kraftvollen Groove auszustatten, ein langer Atem dürfte somit nie aufkommen.

Langsamere Passagen wie in „Your Life“ krönt Overland mit seiner stets wärmenden Röhre. Der ein oder andere Chorus wie in „Too Far Gone“ sprüht nur so vor Harmonie. Festzuhalten bleibt, das Duo Matheos und Overland passt rein musikalisch wie die Faust aufs Auge!

In puncto Songwriting und technischer Umsetzung gibt es nicht wirklich etwas zu beanstanden, den ein oder anderen krönenden Moment eines insgesamt ansprechenden Albums habe ich dennoch vermisst. „Liberate Me“ hat mich z.B. nicht kicken können und die Ballade „Everyday Angels“ nicht wirklich für eine Gänsepelle gesorgt. Da hätte ich mehr erwartet.

Kings Of Mercia schmeicheln dennoch mit ihrem „runden“ Erstlingswerk dem Classic Rock, Fans dieser Richtung dürfen bedenkenlos zugreifen.


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Wrecking Ball
02. Humankind
03. Sweet Revenge
04. Set The World On Fire
05. Too Far Gone
06. Liberate Me
07. Nowhere Man
08. Every Day Angels
09. Is It Right?
10. Your Life



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner