CD-Reviews N-P

ODD DIMENSION – The Blue Dawn (2021)

(7.018) Marcus (8,0/10) Progressive Metal


Label: Scarlet Records
VÖ: 26.03.2021
Stil: Progressive Metal

Facebook | Webseite | Kaufen | Twitter | Metal Archives | Spotify | Instagram | Bandcamp





Odd Dimension gibt es schon etwas länger. Gegründet im Jahre 2002, aber die fleißigsten waren sie seitdem nicht, ein Demo und mit dem aktuellen Album 'The Blue Dawn' kommt erst das dritte Werk raus. Aber im Prog-Metal kann man sich ja ruhig Zeit lassen.

'The Blue Dawn' ist ein Konzeptalbum. Es geht dabei um zwei Reisende durch den Weltraum und was sie dabei erleben. Da passt das Science-Fiction Cover wie die Faust aufs Auge, genau wie das sphärische Intro. 'Landing On Axtradel' startet dann mit Keyboard und verläuft dann sehr melodisch, hier und da schimmern Dream Theater durch, aber Odd Dimension kopieren nichts, sondern ziehen ihr eigenes Ding durch. Zum Thema Keyboard kann ich nur sagen, das es richtig gut eingesetzt wird und kein störendes, oder gar kitschiges Beiwerk ist. Sänger Gianbattista „Jan“ Manenti hat eine sehr angenehme Stimme, schön klar mit einer leicht rauchigen Note.

Bei 'The Invasion' dürfen die Gitarren etwas härter werden, aber es bleibt weiter proggy, ohne dass es zu verkopft wird. Das merkt man dem ganzen Album an, für die Band steht der Song im Vordergrund. 'Solar Wind' ist ein ruhiges Instrumental welches den Song 'Life Creators' einleitet. Und der geht flott los und der Kopf wippt direkt mal mit. Weiblichen Gesang gibt es dann bei 'Sands Of Yakuzia', hier singt Ailenn (bürgerlich Simona Pala), aber das ist nicht der einzige Gastbeitrag. Labyrinth Frontmann Roberto Tiranti und Sängerin Eliana Parodi singen bei 'Flags Of Victory' und DerekSherinian spielt ein Keyboard-Solo beim Titeltrack. Der letzte Song ist dann leicht ruhiger und beschließt mit einer verfremdeten Erzählstimme dieses Album.

Im Großen und Ganzen ist 'The Blue Dawn' ein gutes Album geworden. Wie schon erwähnt kann man den Songs gut folgen, da das Ganze nicht zu vertrackt ist.

Anspieltipps: „The Invasion“ und „Life Creators“


Bewertung: 8,0 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Mission n°773
02. Landing On Axtradel
03. The Invasion
04. Escape To The Blue Planet
05. Solar Wind
06. Life Creators
07. The Blue Dawn
08. Sands Of Yakuzia
09. Flags Of Victory
10. The Supreme Being




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist