vom 04.07. bis 06.07.2014 in Roitzschjora

Kennt Ihr dieses Gefühl, wenn man die Tore eines bestimmten Festivals passiert und sofort merkt: Jawoll, ick bin Zuhause? Für manche ist es das Party San, für Andere das zum Ballermann verkommene Festival bei Itzehoe, doch für mich ist und bleibt es das With Full Force. Warum? Die Mischung macht’s! Egal welcher Spielart der harten, gitarrenorientierten Unterhaltungsmusik man zugetan ist, man findet es auf dem Flugplatz in Roitzschjora…und das mittlerweile im 21.Jahr!

Nach der großen Geburtstagssause im letzten Jahr konnte man fast Angst haben, dass die Verantwortlichen 2014 vielleicht Bandtechnisch einen Gang zurückschalten würden, doch weit gefehlt! Erneut geben sich die Hammerbands die Klinke in die Hand und werden, diesmal bei garantiert gutem Wetter (es ist ja schließlich Fussball WM) Sachsen in Grund und Boden rocken. Achja…die WM Viertelfinals, die das teutonische Team ja eigentlich erreichen sollte, werden selbstverständlich auf dem gesamten Gelände live übertragen. Es bleibt nur zu hoffen, dass nicht wieder einer Band solch ein Schicksal ereilt wie 2010 Grand Magus, als die Schweden bei Deutschlands Triumph gegen Argentinien vor einem fast leeren Gelände spielten und beim ersten Tor von Thomas Müller Bandchef J.B. dachte, die paar verbliebenen Nasen bejubelten sein Solo. Nun gut, zuurück zur Mucke…
Bei den Hauptacts kann man dieses Jahr gar nicht im Vorfeld erkennen, wer denn nun Headliner ist oder nicht, denn neben den hoffentlich bis dahin gesunden Lemmy Kilmister und Motörhead bewerben sich Volbeat, die Dauerleihgabe Hatebreed und natürlich Rob Zombie um den begehrten Slot. Aber auch Amon Amarth, Trivium oder Bring me the Horizon werden erst spät am Abend intonieren und schon hier sieht man erneut die Ausgewogenheit der Mucke, die auch heuer für die härteren Anhänger viele Leckerlies bereithält: Behemoth, Kataklysm, Sepultura, Carnifex, Finntroll, Grand supreme bloodcourt, Milking the goatmachine, Nile (juchuuuu) oder die wiedererstarkten Shining.

Aber selbstverständlich wird auch die muskelbepackte Gruppe der Hardcore Anhänger vorzüglichstes Filet serviert bekommen und zwar in Form von Emmure, Madball, Comeback kid, Ignite, Discipline und und und…die Liste ist schier endlos und verspricht ein fettes, schweißdurchtränktes Wochenende. Und bitte…keine Wetterkapriolen! 2010: sauheiß, 2011: fast andauernder Nieselregen bei 15 Grad, 2012 dieses kack Unweter, bei dem uns unser ganzes Camp um die Ohren flog und letztes Jahr von allem etwas. Deswegen…schöne Circlepits im Vorfeld starten, um die Wolken am Himmel zu vertreiben. Ich sitze jedenfalls schon auf gepackten Koffern und freue mich auf ganz viele bekannte Gesichter, ein paar erfrischende Kaltgetränke und 3 tage megafetter Mucke. See U

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist