Ring frei zur Runde 2: Unser Vorbericht

2. Runde? Na was sagt man denn dazu. Im Mai 2016 startete das Wolf-Team zum ersten Mal in Berlin die erste Runde eines Ablegers vom Live Evil London, ohne zu wissen, ob dieses Projekt erfolgreich sein wird oder ein Schuss in den Ofen. Es spielten Bands wie Manilla Road und andere Größen und internationales Publikum fand sich in den heiligen Hallen des Cassiopeia ein – zum Glück, denn nun darf erneut gefeiert werden, denn das Erstlingsprojekt konnte sich wirklich sehen und hören lassen und deshalb wird hiermit erneut zum Tanz gebeten. Vom 26. - 27.5.17 öffnet das Cassiopeia im Berliner Pöbelkiez Friedrichshain erneut seine Pforten für folgende bislang angekündigte Bands:

AURA NOIR
(NOR)
Seit 1993 sind die Jungs aus Oslo mit ihrem teuflischem, blasphemischen Black/Thrash Metal unterwegs und überzeugten mit Scheiben wie ,, Black Thrash Attack“ und ,,Deep Tracts of Hell“. Irgendwie hat man in letzter Zeit nicht mehr so viel von ihnen gehört, um so schöner, dass sie nun fürs Live Evil Berlin aus der Versenkung gekrochen kommen und uns einmal wieder etwas vorträllern. Sehr geile Sache….das ist echt ,,Überthrash“!

BLACK MAGIC (NOR)
BLACK MAGIC…das klingt doch wirklich wie Magie in den Ohren. Da ist der eine oder andere voriges Jahr zum Live Evil London geflogen, um genau diese großartige Kapelle zu bestaunen und nun spielen sie fast vor der Haustür. Nun gut, es gibt da noch die musikalischen Meckerfritzen, die immer wieder darauf herumreiten, dass die Jungs aus Norwegen einst vom Black/Thrash Metal zum Heavy/Speed Metal konvertiert sind…mir egal, ich freu mich riesig, dass sie dabei sind und mit mir so viele andere Gäste auch…wenn es wieder heisst ,,And when the sky has turned to red“. Tipp: Black Magic - ,,Wizard´s Spell“. Mega Magic!!!

CAULDRON (CAN)
Die Jungs aus Toronto haben sich 2006 zusammengeschlossen und bislang 3 Alben auf den Markt geworfen. Mit ,,In Ruin“ (2016) dem neusten Album, werden auch sie beim Live Evil Berlin dabei sein und die Fans können sich echten kanadischen Heavy Metal um die Nase wehen lassen. Zwei Aufwärmtipps von mir: ,,Queenof Fire“ und ,,Nitebreaker“.

DROWNED (GER)
Ein paar einheimische Kapellen dürfen bei diesem Event natürlich auch nicht fehlen und so pfeffert uns die Berliner Truppe mit ihrem Obscure Death Metal einige gebretterte Noten um die Löffel. Seit 1992 sind die Krawallmacher nun unterwegs. Das letzte Scheibchen meines wissens, war ,,IdolaSpecus“ (2014). Wird einmal wieder Zeit für ein neues, oder?

MALICIOUS (FIN)
Und wieder eine Death Metal Kapelle, aber diesmal aus dem hohen Norden. Die drei Grazien aus Finnland sind seit 2011 aktiv und haben mit ihrem Demo ,,Mental Illness“ (2012) okkulten Death unter die Leute gebracht. Da darf man gespannt bleiben, wie die Truppe sich live anhört.

NEKROMANTHEON (NOR)
Unfassbar! Da holt das Wolf-Team doch glatt einen absoluten Kracher der Thrash-Szene auf den Plan. Die Typen aus dem kleinen Örtchen Kolbotn formierten sich 2005 und sind seitdem eine echte Adresse in Sachen Thrash Metal. Themen wie die Griechische Mythologie gehören ebenfalls zum Songspektrum dieser Combo, wie die Auseinandersetzung mit alltäglichen Themen, wie sozialen Missständen und Tod, die gnadenlos auf jeder Scheibe zerpflückt werden. Da darf man wirklich mal gespannt sein, wie der Live Gig verläuft. Echt Killer!

POSSESSION (BELGIUM)
Bei der nächsten Killer Truppe handelt es sich um keine andere als POSSESSION! Es ist noch gar nicht so lange her, da beehrten sie die Bühne des Morbid Catacombs Festivals und nun sind sie erneut in der Ratcity, um mit ihrem dämonischem Black/Death Metal das Publikum zu verhexen. Momentan gehören sie ohne Übertreibung zu den Abräumern der schwarzmetallischen Szene und ich weiss genau, das freut auch die ,,Anneliese“, wenn die Typen beim Live Evil die Bude abreissen.

RANGER (FIN)
Und noch eine Truppe aus Finnland. Auch diese Kapelle stürmte erst kürzlich Berlin in dem wohl bekanntestem Nachtclub der Kreuzberger Clubszene, dem Cortina Bob und nun sind auch sie wieder hier und bringen Old School Speed Metal im Handgepäck mit. Sie haben gerade erst das Scheibchen ,,Speed&Violence“(2016) auf den Markt geschossen, wovon wir natürlich eine zweite Kostprobe zu hören bekommen. Einfach Knaller!!!

Weitere Bands wie Dolch und Albez Duz sind angekündigt, aber das Line-Up ist noch nicht vollständig. Infos wie Tickets, Anfahrtsweg, Aftershow-Party und Running Order findet ihr zukünftig unter:

Webseite   Facebook   Tickets

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist