Aktuelle Meldungen

CD-Reviews K-M

LORD OF PAGATHORN – Age Of Curse (2021)

(7.250) Clemens (7,5/10) Black Metal


Label: Woodcut Records
VÖ: 21.05.2021
Stil: Black Metal

Facebook | Webseite | Metal Archives | Kaufen | Bandcamp





Einfach mal wieder normaler Black Metal wäre doch mal was, oder? Keine Ausflüge in irgendwelche kosmischen Weiten, sowie der Verzicht auf das gezwungene grimmige „trve“ Klischee? Wer genau auf der Suche nach solch einer Schwarzmetalband ist, der wird evtl. bei dem neuen Output „Age Of Curse“ der Truppe LORD OF PAGATHORN fündig.

Okay, ganz so Klischeelos ist die Truppe evtl. nicht, aber wenigstens klingen die Titel auf dem neuen Silberling nicht künstlich gezwungen grimmig finster. Vielmehr tummeln sich hier einfach die typischen, man könnte gar sagen 0815 Riffs und Rhythmen des Black Metals auf einem Album gebündelt herum. Das kann evtl. Innovationslos und Langweilig wirken, aber wenn man einfach mal nur Black Metal zum „Mitnehmen“ haben möchte, ist das doch eine recht feine Kost für die Ohren.

Blastbeats in den richtigen Passagen sorgen für das Gewisse Tempo, der Gesang ist typisch krächzend über das instrumentale gelegt und hier und da findet man auch das ein oder andere Soli. Dazu gesellen sich Mid-Tempo Passagen, welche den jeweiligen Titeln die gewisse Tiefe und Freiheiten für Melodien schaffen. Nichts neues, aber es funktioniert und die Truppe setzt dabei auf die bewährten Stilmittel, welche auch ohne Schnickschnack funktionieren können. Selbst ein paar wenige eingestreute Keyboardklänge finden Einzug in einigen Songs, sodass man hier die Vibes der frühen Black Metal Zeiten spüren kann, als die ganz Großen sich ebenso langsam und vorsichtig an derartige Experimente wagten.

Das Soundgewand ist weder zu aufpoliert noch zu rotzig drucklos. Ein schöner Grad zwischen beiden Möglichkeiten wurde hier gefunden, sodass man beim Hören der Platte gerne mal auf den Wiederholungsknopf drücken möchte. Dazu ein ansprechendes Artwork jenseits vom schwarz-weiß, Baum und Corpsepaint Konzept, was möchte man mehr? Zusammenfassend und klarstellend bleibt mir hier nur zu sagen, dass ich ein Fan vom Black Metal und der Vielfallt in dem Genre bin, aber auch jenseits von den Extremen und Kreativen Auswüchsen in der Musik die „einfache“ Version jedem ans Herz legen möchte und dazu eben dieses Album bestens empfehlen kann.

Anspieltipps: „Over Throned“ und „Age Of Curse“


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Intro: Burning Ominous Words
02. Baneful Curse To Destroy Them All!!
03. Conqueror Of Im-Kharasak
04. Insatiability Of Man
05. Over Throned
06. Age Of Curse
07. Crush The Holy Spirit
08. Prophecy Of Androgyne Being
09. Dragging In The Dust





FESTIVAL TIPS 2022



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist