CD-Reviews Q-S

SOEN – Imperial (2021)

(7.083) Patty (10/10) Progressive Rock


Label: Silver Lining Music
VÖ: Bereits veröffentlicht (29.01.2021)
Stil: Progressive Rock

Facebook | Webseite | Kaufen | Twitter | Wikipedia | Spotify | Instagram





SOEN machen da weiter, wo sie mit ihrem Vorgänger „Lotus“ aufgehört haben und erschaffen mit „Imperial“ ein weiteres Progressive Rock Feuerwerk. Obwohl ich mit der Beschreibung Rock auch nicht wirklich zufrieden bin, denn in den Alben der Jungs aus Schweden ist viel mehr zu finden als einfach nur Rock. Eingeleitet von „Lumerian“.

mit rhythmischen Riffs (versucht das mal 5x hintereinander zu sagen) und dem plötzlichen Wechsel zur ruhigen Atmosphäre gefolgt vom epischen Refrain zeigt SOEN in welche Richtung es uns die nächsten 42 Minuten verschlagen wird. Nämlich in keine  die sich in eine Schublade stecken lässt. Mit „Monarch“ wird zum Schwelgen eingeladen, in diesem Track bestätigen SOEN ihre Vorliebe zum langsamen, teils melancholischem, welche mit der immer wieder faszinierenden Stimme von Frontmann Joel Ekelöf perfekt untermalt wird.

„Antagonist“ zeigt mit dem längsten Song auf der bereits 5. Platte reichlich Abwechslung, hier hat man alle Stärken der Band in einen Topf geworfen, geschüttelt (nicht gerührt) und dabei ist ein Ohrwurm der Extraklasse entstanden. Im letzten Song „Fortune“ wird dann langsam die Geschwindigkeit gedrosselt, aber das macht es nicht weniger interessant. Begleitet von sanften Streichern werden auch mit niedrigem Tempo epische Momente geschaffen.


Bewertung: 10 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Lumerian
02. Deceiver
03. Monarch
04. Illusion
05. Antagonist
06. Modesty
07. Dissident
08. Fortune




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist